ELEKTROAKUPUNKTUR

Elektroakupunktur - basierend auf der Akupunkturlehre, der Homöopathie und den Arbeiten von R. Voll. An klar definierten Messpunkten wird ein schwacher elektrischer Reiz gesetzt und die Reaktion des Gewebes (und damit seines Organbezugs) gemessen. Stoffe (Medikamente, Materialien) können in den Messkreis gebracht werden und ihr Einfluss auf die Regulation zum Zeitpunkt des Tests aufgezeigt werden.

 

 

Störfelder: chron. Nebenhöhlenentzündungen, Zähne, chron. Entzündung innere Organe, chron Mandelentzündungen, Werkstoffe, chem. Stoffe, geopathische  Belastungen usw.

 

Zurück